die Zeichnungen:

Es sind zumeist weibliche Akte. Mal wirken sie im ersten Augenblick wie Landschaften und offenbaren erst beim Wiederholten Hinschauen den weiblichen Körper, mal sind es vor praller Weiblichkeit und Sinnlichkeit strotzende Frauen, die Geschichten erzählen - über das Leben, die Gefühle, die Vertrautheit.

das Schwarz-Weiße:

Unter Anleitung von Udo Gottfried fand ich den Weg zu ungewöhnlichen Formaten,  reduzierten Farben und auch  untypische Malmitteln für den besten Ausdruck meiner Zeichnungen. Mit Tusche entstehen so seit 2004 auf Büttenpapier Zeichnungen.

die Malerei:

Kraftvoll beschreibe ich mit Holzspan, Pinsel oder Feder in schwarz-weiß, aber auch sehr farbig auf Holz und Papier in großen Formaten – von 70x100 bis zu 90x210 cm - Geschichten des Lebens.